Menu

ELISABETH SONNECK

plusminus weißgraublauviolett

Farb-Installation und neue Bilder

 

8. Februar - 31. März 2017

Zur Vernissage am Sonntag, dem 5. Februar 2017 von 12 bis 15 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Einführung: Dr. Petra Oelschlägel, Kunstmuseum Villa Zanders

Farbe erscheint in Elisabeth Sonnecks Bildern und Installationen als vieltöniges Spektrum aus teils minimal differenzierten, teils konträren Farbwerten. Der Farbauftrag ist mittels langsam freihand gezogener Pinselbahnen direkt an die physische Reichweite der Künstlerin gebunden. DIe körperlichen Bedingungen des Malaktes werden sichtbar, ebenso der zeitliche Faktor in den rückläufigen Stopp-Stellen der Pinselzüge, die den von Moment zu Moment sich entwickelnden Prozess der Farbfindung zeigen. Entwicklung - im wörtlichen Sinne - und Veränderbarkeit bestimmen auch die Farb-Installationen Sonnecks, die aus meterlangen, 110 cm breiten und fabrikseits gerollten, einseitig bemalten Papierbahnen bestehen. 

Weiterlesen...